26./27. Januar 2018

21.Januar 2018

PDFDruckenE-Mail

Flummies

Die Flummies wurden am 23. April mit 14 jungen Tänzerinnen ins Leben gerufen:
Julia Bleker, Lisa Maria Hermes, Helena Schepers, Johanna Schuster, Gabriela Baibus, Bianca Heidt, Annika Finder, Sandra Rehnen, Kristine Rohling, Adele Renje, Jessica Bruns, Mascha- Lena Wessles und Laura Edelburg.

Damals, im jungen Alter von 8-11 Jahren wurden 18 Mädchen zu einem Casting im Tanzbogen eingeladen, um ihr Können zu beweisen. Doch nur 14 schafften es die Jury zu überzeugen und bildeten somit die junge bunte Showgruppe namens "Flummies". Nach diesem Ereignis blieb nicht viel Zeit, denn es ging gleich in die Trainingsphase für die ersten Auftritte. So trainierte die Formation zweimal die Woche hart für Steptanz, Ballett und VideoClip Dancing. Den ersten Auftritt hatte die Gruppe im Golfpark "Gut Düneburg" und konnte erstmals als Team glänzen.

Am 14. Oktober 2006 ging es für die Mädchen dann nach Wilhelmshaven zu ihrer ersten Meisterschaft im Steptanz. Mit dem "Lollipopsong-Mix" tanzten sie sich aufs Treppchen und erreichten den erfreulichen 3. Platz. Somit qualifizierte sich die Gruppe zusätzlich für die Deutsche Meisterschaft in Oldenburg. Die Freude war so groß und das Ergebnis zeigt, dass das harte Training nicht umsonst war. Bei der Deutschen Meisterschaft erreichte die Formation dann den 5. Platz und konnte somit die Steptanzmeisterschaften im Jahr 2006 zufrieden abschließen.

Im Jahr 2007 hieß ihr Ziel erstmalig: Hameln. Dort fanden die Norddeutschen Meisterschaften im VideoClip Dancing statt. Mit dem "Monrose-Mix" im Gepäck tanzte sich die Truppe auf den 5. Platz und qualifizierte sich somit für die Deutsche Meisterschaft in Heidelberg. Die Freude war riesig, denn die Mädchen wollten unbedingt nach Heidelberg, um sich mit den Formationen aus ganz Deutschland zu messen. Ein paar Wochen blieben ihnen noch um kräftig für die Meisterschaft zu trainieren. So konnten alle guten Gewissens die 8- stündige Reise nach Heidelberg antreten, wo sie einer Menge herausragender Konkurrenten begegneten. Mit aller Mühe erreichten sie dann den 8. Platz.
2007 ging es dann zu den Freunden nach Lingen. Denn in diesem Jahr war Svetlana Lorenz, die Ausrichterin der Norddeutschen Steptanzmeisterschaft. Somit fühlte sich die Gruppe in Lingen wie zu Hause und tanzte sich mit dem "Afrika-Tanz" zweimal den 7. Platz, sowie mit einer Small- Group Junioren den 2. Platz.

Im VideoClip Dancing ging die Reise 2008 mal wieder nach Hameln, die Mädchen hatten hierzu mit einem "High School Musical- Tanz" und coolen Kostümen gewappnet und erreichten so den den 8. Platz.
Im Jahr 2008 fand die Meisterschaft im Steptanz in Ibbenbüren statt. Dabei tanzte die Gruppe gemeinsam mit der Showgruppe "Lightning" einen "Fußballtanz". So tanzten sich 26 Tänzerinnen gemeinsam auf den 6. Platz.
Auch im Jahr 2009 war die Gruppe auf Meisterschaften aktiv.

Im bekannten Hameln starteten die Flummies dieses Jahr mit knalligen Kostümen und ihrem "Schulmädchentanz". Ein voller Erfolg, denn die Mädchen schlugen eine Menge wichtiger Konkurrenten und erreichten den 5. Platz in ganz Norddeutschland. Leider reichte dies nicht ganz um zur Deutschen Meisterschaft in Heidelberg zu fahren, denn nur noch die ersten vier durften sich dort beweisen. Schade!

Die Steptanzmeisterschaft im letzten Jahr zog die Flummies in die Landeshauptstadt Berlin. Dafür wurde fleißig ein Tanz zu Christina Aguileras "Candyman" einstudiert. Mit dem sie nicht nur in Berlin punkteten, sondern auch hier in Haren, wo die Schifffahrt großgeschrieben wird. Denn mit den Matrosen- Kostümen konnten die Mädchen auch bei den "Harener Pünte Tagen" alle Blicke auf sich ziehen.

Nach dieser Meisterschaft beschlossen Bianca und Sophia leider die Gruppe zu verlassen und so musste die Truppe einige Auftritte zu zwölft meistern. Doch schnell wurde Ersatz gefunden und  Hanne Klaßen und Marit Wübben bringen frischen Wind in die Truppe.
Wenn keine Meisterschaften anstanden waren die Flummies stets aktiv in  ihrer Umgebung und hatten viele Auftritte für den Heimatsverein an der Mersmühle, auf Geburtstagen, Familienfeiern oder anderen Veranstaltungen. Zudem präsentierten sie ihre Tänze bei den jährlichen Tanzaufführungen des Tanzbogens und ernteten eine Menge Applaus.

Im Jahr 2011 gingen die Vorbereitungen auf schon wieder los. Zum Anlass des 10. Geburtstags des Tanzbogens, haben diese auch wieder vier schöne Choreografien aufgeführt.

Nach den Sommerferien stießen auch Pia Aehlen, Sarah Schepers, Regina Schuppe und Artjom Schwabauer dazu. Daraufhin ist eine Namensänderung erfolgt von den Flummies zu den Diamonds. In dieser Kombination tanzten sie bei der Weihnachtsaufführung „Rund um Weihnachten“ als Weihnachtsmann und Co.KG.

Am 02.Juni 2012 fuhren sie zur Norddeutschen Video Clip Dancing Meisterschaft in Hameln. Sie holten sich den 8.Platz. Der Meisterschaftstanz wurde nur einmal präsentiert und zwar bei „Einfach Zauberhaft“ in Theater des Windhorst-Gymnasiums in Meppen.

Bei der Aufführung „Unvergessene Stars“ zeigte die Gruppe mal wieder ihr können. Zum neuen Schuljahr trennten sich unsere Wege mit Sandra Rehnen und Regina Schuppe.

Auch in diesem Jahr wurde an neuen Choreografien gefeilt. Bei der Geschichte von unserer Show "Story of my Life" begann diese mit den hervorragenden Krankenschwestern und dem Doktor. Woche für Woche haben sie ihren Abschlussball erlebt, dies war ein großer Schritt in der Geschicht von "Story of my Life", den auch einige der Diamonds gegangen sind. Die schnellen Schritte ließen die Bühne beben. Sie zeigten sich auch beim Shoppen als Experten:)

Zusammen mit den Smileys und Jojos wird eine neue Choreografie auf die Beine gestellt. Mit gepunkteten Kostümen wird flotten Füßen wird Grease inszeniert.

Auch bei der Aufführung "Tanzzeitreise" 2014 stellte die Gruppe ihr können unter Beweis. Als Musiknoten steppten sie die Melodie von Beethovens Scherzo und in der Zukunft legten viel Aktion auf die Bühne.

Nach den Sommerferien 2014 hat die Gruppe zwei neue Mitglieder bekommen: Maja Hüsers und Laura Westphal.

Zum Neujahrskonzert 2015 wurde ein Spanischer Tanz mit Fächern und schönen Kostümen erarbeitet.

Nun bereiten sie sich mit ihren Trainern Annika Finder und Artjom Schwabauer auf die diesjährige VideoClip Dancing Meisterschaft im Mai vor.

Einige Tänzerinnen der jüngeren Showgruppe Jo Jos nimmt mit ihnen an der Meisterschaft teil.

Hauptformation Diamonds 2015:

  • Gabriela Baibus
  • Julia Bleker
  • Annika Finder
  • Maja Hüsers
  • Hanne Klaßen
  • Adele Renje
  • Kristine Rohling
  • Sarah Schepers
  • Artjom Schwabauer
  • Laura Westphal
  • Marit Wübben